Frohe Ostern und ein erwecktes Leben

"So werden wir hin- und hergerissen zwischen Erwartung und Enttäuschung." Sr. Kunigunde Fürst schreibt dies zusammen mit Sr. Agnes in ihrem Osterbrief von Kasachstan aus in die Heimat Europa, das gerade von Terror geschüttelt wird. Orden sind international, knüpfen Beziehungen über und durch die Welt seit Jahrhunderten. Solidarische Globalisierung und mehr Lebensmöglichkeit aus mehr Gerechtigkeit war und ist das Ziel. Das Osterbild stammt aus Ecuador, wo Don Bosco Schwestern zusammen mit Jugend Eine Welt Strassenkindern zu mehr Leben verhelfen.

 

 „Wir sind auf dem Weg Ostern entgegen. Ihr werdet staunen, aber unser Weg hier in Kasachstan - ganz real - ist fast zugeschneit. Haben wir im Februar schon die ersten grünen Zeichen wahrgenommen, wurde uns diese Hoffnung auf Frühling im März ziemlich genommen: Schnee, Wind und auch nächtliche Kälte haben uns um den internationalen Frauentag fast von der Umwelt abgeschnitten und auch jetzt sind Schnee und stürmischer Wind unsere Begleiter. Dazwischen gibt es sonnige  Abschnitte und wunderbar blauen Himmel. So werden wir hin- und hergerissen zwischen Erwartung und Enttäuschung. Die Natur lehrt uns einiges für unseren Fastenweg - Ostern entgegen. Wir wissen aber, dass die Natur nicht Ostern ausmacht. OSTERN ist der Glaubensakt, der sagt: Jesus lebt und gibt Leben, ewiges Leben. So wünschen wir euch ein gesegnetes, ermutigendes Osterfest!“ Das ist der Osterwunsch aus Kasachstan an uns alle hier in Europa, in Österreich. Aus Ecuador erreicht uns ein Bild von den Don Bosco Schwestern, die ihr Leben den Strassenkindern widmen, schenken. Es zeigt den in der Mitt, der alles aufrichtet. Gerade die Kinder.

Das Bild zeigt die Darstellung des letzten Abendmahles. Es stammt von Don Bosco Ecuador,
die gemeinsam mit Jugend Eine Welt seit vielen Jahren Straßenkinder und arbeitende Kinder betreuen. (Foto: Jugend Eine Welt) Foto in Druckqualität

"Wir bitten den auferstandenen Christus, er möge unseren gemeinsamen Dienst segnen und alles Dunkle, Schwere und Lähmende verwandeln in Licht, Leichtigkeit und Bewegung hin zum LEBEN." So lesen wir im Osterwunsch, der die MitarbeiterInnen im Büro der Ordensgemeinschaften von den Verantwortlichen erreicht hat.

Das möchten wir teilen: Frohe Ostern und ein "erwecktes Leben"!

[fk]

weiter ... http://www.ordensgemeinschaften.at/34-gesundheit/2525-frohe-ostern-und-ein-erwecktes-leben