banner

Margit Fischer liest für das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder St.Veit/Glan

Österreichs "First Lady" Margit Fischer erzählt ihre Geschichte - und das für einen guten Zweck. Am Montag, 14. März 2016, liest sie im Rahmen einer Benefizveranstaltung aus ihrem Buch "Was wir weiter geben". Der gesamte Erlös kommt dem "Förderkreis Onkologie St. Veit an der Glan" zu Gute. Der Verein fördert die Behandlung krebskranker Patientinnen und Patienten des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder St.Veit/Glan.

Ziel ist es, die Qualität von Diagnostik und Therapie der Onkologie weiter zu verbessern. Der Verein, der 2004 gegründet wurde, ist auf wohltätige Zwecke ausgerichtet und stellt sämtliche Reinerlöse aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Veranstaltungen der Diagnose und Behandlung von Krebs zur Verfügung.

Margit Fischer begleitete die österreichische Politik wie kaum eine andere Frau der Zweiten Republik. 1943 im schwedischen Exil geboren, erlebte sie ihre Kindheit und Jugend im zerbombten Wien der Nachkriegsjahre. An der Seite ihres Mannes Heinz Fischer, seit 2004 Bundespräsident der Republik Österreich, sammelte sie über fünf Jahrzehnte politische Erfahrung, ohne sich selbst aus den Augen zu verlieren, und hinterließ ihre Spuren. Ihre Erinnerungen sind ein Stück Zeitgeschichte, ihre Gedanken zur Gegenwart machen nachdenklich. Die Autobiografie einer hochpolitischen und sehr klugen Frau.

"Lesung Margit Fischer – Was wir weiter geben"
zugunsten des "Förderkreis Onkologie" des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder St.Veit/Glan
Montag, 14. März 2016
18.30 Uhr
Rathaushof St. Veit/Glan

Mehr Info und die Einladung in PDF-Form

Copyright Foto: Christian Brandstätter Verlag

[rs]

weiter ... http://www.ordensgemeinschaften.at/34-gesundheit/2484-margit-fischer-liest-fuer-das-krankenhaus-der-barmherzigen-brueder-st-veit-glan

In guten Händen. Im Ordensspital.