banner

Ried: Vinzenz Gruppe und Krankenhaus fördern wissenschaftliches Arbeiten

Die Vinzenz Gruppe, zu der das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried zählt, vergibt pro Jahr Förderstipendien in der Gesamthöhe von € 5.000 für Diplomarbeiten an österreichischen medizinischen Universitäten. Gefördert werden Themen, die von besonderer strategischer Bedeutung für die Gruppe sind.

Im Juni 2016 erhielt Melanie Freilinger aus Hohenzell ein Stipendium der Vinzenz Gruppe für Ihre Diplomarbeit an der Medizinischen Universität Graz. Die 23jährige Innviertlerin hatte sich nach mehreren Famulaturen am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried dazu entschieden, ihre Diplomarbeit nicht an der Universität auszuarbeiten, sondern am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried. Ihr Betreuer vor Ort war Prim. Doz. Dr. Robert Hörantner, Leiter der Abteilung für Augenheilkunde.

2016 06 29 stipendium medizinstudentin 450

Überreichung des Förderstipendiums an Melanie Freilinger durch den Ärztlichen Direktor Dr. Johannes Huber (links) und Prim. Doz. Dr. Robert Hörantner (rechts). ©Krankenhaus Barmherzige Schwestern Ried

Das Thema der Diplomarbeit befasst sich mit Qualitätsaspekten einer speziellen Augenoperation: „Qualitätsüberprüfung bei Femtosekunden-gestützter Astigmatismuskorrektur im Rahmen der Katarakt Operation“. Die Rieder Augenabteilung kann hier auf eine sehr hohe Zahl an Eingriffen verweisen.

Die Diplomarbeit von Melanie Freilinger wurde mit „Sehr gut“ beurteilt. Die Innviertlerin wird die Ergebnisse ihrer Studie auch bei einem internationalen Augenkongress in Kopenhagen vorstellen. Ärztlicher Direktor Dr. Johannes Huber zeigt sich begeistert von der hohen Qualität der wissenschaftlichen Arbeit. „Wir wünschen Frau Freilinger für den Fortgang ihres Studiums alles Gute und freuen uns, wenn sie demnächst die klinisch-praktische Ausbildung am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried beginnt“, so Huber abschließend.

 

Ansprechpartnerin für Rückfragen:

Mag. Ulrike Tschernuth

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried

Tel.: 07752 / 602 - 3040

Mobil: 0664 / 3157908

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vinzenz Gruppe: Medizin mit Qualität und Seele

Wir verbinden christliche Werte mit hoher medizinischer und pflegerischer Kompetenz sowie modernem, effizientem Management. Gemeinnützigkeit ist unser Prinzip. Medizin mit Qualität und Seele ist unser Ziel.

Unsere Ordenskrankenhäuser, Pflegehäuser, Rehabilitationseinrichtungen und Präventionsangebote stehen allen Menschen offen – ohne Ansehen ihrer Konfession und ihrer sozialen Stellung.

Im Verbund der Vinzenz Gruppe werden die Krankenhäuser der Barmherzigen Schwestern Wien, Linz und Ried, das Orthopädische Spital Speising, das St. Josef-Krankenhaus, das Krankenhaus Göttlicher Heiland und das Herz-Jesu Krankenhaus (alle Wien) sowie die Pflegehäuser der Barmherzigen Schwestern Pflege GmbH in Wien und in Maria Anzbach geführt. Sie sind in rechtlich und wirtschaftlich selbständigen Betriebsgesellschaften organisiert. Die Beteiligungen an diesen Betriebsgesellschaften werden direkt oder indirekt von der Vinzenz Gruppe Krankenhausbeteiligungs- und Management GmbH verwaltet.

Weiters zählt die HerzReha Bad Ischl, an der eine gemeinsame Beteiligung mit der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft besteht, zur Vinzenz Gruppe. Sie ist durch einen Betriebsführungsvertrag mit der Gruppe verbunden.

www.vinzenzgruppe.at