banner

Labor des Klinikums Wels-Grieskirchen als eine der ersten Einrichtungen nach ISO 9001:2015 zertifiziert

Am Klinikum Wels-Grieskirchen wird die Patientensicherheit durch ein umfassendes Qualitätsmanagement sichergestellt. Validierte Prozesse und externe Zertifizierungen bestätigen die hohen Qualitätsstandards. Nach Prüfung der Qualitätskriterien und sorgfältigem Audit wurde nun das Institut für Medizinische und Chemische Labordiagnostik von der Österreichischen Zertifizierungsstelle der TÜV SÜD Landesgesellschaft Österreich erfolgreich nach den Forderungen der ISO 9001 : 2015 zertifiziert.

 

Das Institut für Medizinische und Chemische Labordiagnostik hat das umfassende Qualitätsmanagementsystem an beiden Standorten, Wels und Grieskirchen, eingeführt. Somit ist das Institut österreichweit eine der ersten Einrichtung, welche nach diesen neuen Vorgaben zertifiziert wurde. Alexander Haushofer, Leiter des Instituts für Medizinische und Chemische Labordiagnostik am Klinikum Wels-Grieskirchen, ist stolz darauf: „Wir haben in all unseren Bereichen einheitliche Standards festgelegt: Qualität wird dokumentiert und Prozesse werden definiert. Potenzielle Fehlerquellen werden analysiert, um entsprechende Maßnahmen daraus ableiten zu können“, zieht er Resümee.

 

Patientensicherheit im Fokus

 

„Qualitätssicherung ist im Klinikum eine wichtige Schnittstelle zwischen medizinisch-pflegerischen Spitzenleistungen und umfassender Patientenbetreuung“, betont Dietbert Timmerer, Geschäftsführer des Klinikum Wels-Grieskirchen. „Darum entwickeln wir unsere Qualitätsstandards auf hohem Niveau und mit höchsten Ansprüchen laufend weiter. Die jüngste Zertifizierung im Bereich der Labordiagnostik bedeutet für den Patienten vor allem gesicherte, standardisierte Befunde voller Transparenz und Nachvollziehbarkeit.“

 

Qualitätsmanagement als Aufgabe jedes einzelnen Mitarbeiters

 

Die Vorbereitungen für die Zertifizierung im Labor haben über ein Jahr in Anspruch genommen und wurden von den Mitarbeitern gemeinsam mit externen Experten für Qualitätsmanagement durchgeführt. „Die Zertifizierung bringt auch intern viele Vorteile mit sich – sie bestätigt uns, dass unsere Prozesse einheitlich und kontrolliert ablaufen und dass wir durch kontinuierliche interne Audits proaktiv handeln. Dazu muss bei allen Fachkräften ein einheitliches Verständnis aufgebaut werden. Unser neu strukturiertes Qualitätsmanagement erstreckt sich über sämtliche Leistungen und Ressourcen“,  erklärt Haushofer.

 

Presseinformation und Fotos des Klinikums Wels-Grieskirchen

 

Weitere Informationen:

Mag. Kerstin Pindeus, MSc

Leitung Marketing und PR

Klinikum Wels-Grieskirchen GmbH

Eine Einrichtung der Kreuzschwestern und Franziskanerinnen

Grieskirchner Straße 42, 4600 Wels, Austria

Telefon +43 7242 415 – 93772, Fax-DW – 3774, Mobil +43 699 14163772

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.klinikum-wegr.at

 

[ms]